Title

Ein Totengespräch

Date of Award

6-2020

Document Type

Union College Only

Degree Name

Bachelor of Science

Department

German Studies

First Advisor

Erika Mukherjee-Nelson

Keywords

Totengespräch, Rilke, Modersohn-Becker

Abstract

Paula Modersohn-Becker war eine deutsche Künstlerin, die von 1817 bis 1907 lebte und im Alter von einunddreißig Jahren an Komplikationen aufgrund einer Geburt starb. Aufgrund des damaligen Status von Frauen und der Vermeidung von Ausstellungen als Ergebnis einer vernichtenden Rezension war Modersohn-Becker zu Lebzeiten relativ unbekannt. Sie wurde in Dresden geboren, teilte ihr Erwachsenenleben jedoch zwischen der Künstlerkolonie Worpswede außerhalb von Bremen und den Kunstakademien von Paris auf. In Worpswede freundete sich Modersohn-Becker mit drei wichtigen Persönlichkeiten ihres Lebens an: dem Maler Otto Modersohn, der später ihr Ehemann wurde, ihrer besten Freundin und Bildhauerin Clara Westhoff-Rilke und einer engen Freundin und geschätzten Dichter Rainer Maria Rilke. Es ist allgemein anerkannt, dass Rilke unerwiderte Gefühle für Modersohn-Becker hatte, insbesondere in einem siebeneinhalbseitigen Gedicht mit dem Titel „Requiem für eine Freundin”, das er ein Jahr nach ihrem Tod schrieb. Rilke, eine veröffentlichte und erfolgreiche Dichter zu Lebzeiten, würdigte Modersohn-Becker in dem Gedicht und weckte das öffentliche Interesse an ihrem Leben und Werk sowie die Traktion, die erforderlich war, damit ihre Kunstwerke der Dunkelheit entkommen konnten. Modersohn-Becker war eine innovativ, bahnbrechende deutsche expressionistische Malerin, die als erste schwangere Künstlerin ein nacktes Selbstporträt malte. Ihre Arbeit war persönlich, politisch und kompromisslos, trotz des Drucks familiärer, finanzieller und ehelicher Schwierigkeiten. In den letzten Jahren wurde Modersohn-Becker für ihr revolutionäres Kunstwerk anerkannt. Während ihre Freundschaft mit der bekannten Dichterin Rainer Maria Rilke es ihr ermöglichte, es erlaubte ihr erinnert wurde, und nicht in Zeit vergessen, steht Modersohn-Beckers Werk für sich und hat das Leben der Menschen in ihrer Umgebung beeinflusst.

This document is currently not available here.

Share

COinS
 

Rights Statement

No Known Copyright